Sebastian Fitzek – DAS KIND

Bild

<<Strafverteidiger Robert Stern ist wie vor den Kopf geschlagen, als er sieht, wer der geheimnisvolle Mandant ist, mit dem er sich auf einem abgelegenen und heruntergekommenen Industriegelände treffen soll: Simon, ein zehnjähriger Junge, zerbrechlich, todkrank – und fest überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Doch Robert Sterns Verblüffung wandelt sich in Entsetzen und Verwirrung, als er in jenem Keller, den Simon beschrieben hat, tatsächlich menschliche Überreste findet: ein Skelett, der Schädel mit einer Axt gespalten. Robert ahnt noch nicht, dass von nun an der Tod sein ständiger Begleiter sein wird …>> Text http://www.sebastianfitzek.de/kino/das kind

Ich finde es schade, dass dieser Film keinen Zugang findet in die großen Kinos, er nur ausgestrahlt wird in wenigen ausgewählten Kinos.

Denn dieser Film ist genial besetzt, mit Top – Schauspielern wie Ben Becker und Eric Roberts. in weiteren Rollen sind Luc Feit, Peter Greene, Dieter Hallervorden, Dieter Landuris, Sunny Mabrey, Yvonne-Maria Schäfer, Clemens Schick, Reiner Schöne, Christian Traeumer, Daniela Ziegler zu sehen. 

Ja, fast wartet man bei Dieter Hallervorden auf sein berühmtes „Palimm, palimmm“ – aber nach wenigen Sekunden vergisst man den sonst so symphatischen Menschen Dieter und sieht angewidert Dieter Hallervorden in der Rolle eines Pädophilen, der scheints seine gerechte Strafe in dieser Rolle erhält.

Fitzek versteht es, seinen Geschichten immer wieder eine Kehrtwendung zu verpassen, so dass man wirklich erst am Ende weiß, was oft schon fast greifbar für den Leser geschrieben steht. 

Zum Film: Absolut sehenswert !

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Advertisements