Rocklegende Peter Maffay im Hotel Moa in Berlin

Bild

Peter Maffay, Ay Jy, Shabanna und Andy Moor (Amber-Music)

haben zu einer außergewöhnlichen CD-Vorstellung mit Deutschlands Rocklegende Peter Maffay, sowie Sänger Ay Jy und der in Afghanistan lebenden Sängerin Shabanna eingeladen.

Ort der Veranstaltunbg war das MOA in Berlin Moabit, mit seinem wunderbaren Atrium. Gastgeber Paolo Masaracchia stellte wieder mal einen tollen abwechslungsreichen Abend mit tollen Gästen auf und vor der Bühne zusammen.

BildMarcia BarrettBildMarcia BarrettBildNathalie KolloBildNathalie KolloBild


Der Song wurde in Deutsch/Afghanisch (aus der CD von Ay Jy & Shabanna feat: Peter Maffay) produziert. Peter Maffay, Ay Jy und Shabanna werben mit dem Song für Frieden in Afghanistan und erklären ihre Solidarität mit der stark leidenden Bevölkerung dieses Landes. Der Song soll eine Botschaft an die Menschen sein und Hoffnung für die Zukunft geben.

 Bild

Der Hit: ,, Ich wollte nie erwachsen sein“ wurde neu arrangiert. Heraus kam der ausdrucksvolle Song ,,Faryaad“  (der Schrei),  welcher von Amber-Music veröffentlicht wird. Für den Titel wurde eigens ein Musikvideo produziert, welches von Peter Maffay, Ay Jy und Shabanna präsentiert wurde.

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Werbeanzeigen

Wolfgang Niedecken erhält das Bundesverdienstkreuz

Berlin –  Der Rockmusiker und Botschafter verschiedener Hilfsaktionen und Projekte Wolfgang Niedecken (61) hat am Donnerstag in Berlin den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

Bild

Nach einer Rede über die Verdienste des Kölner Sängers – in der auch die Sprache über die Gräueltaten von Opfern durch Kindersoldaten, Überfälle auf Dorfbewohner und deren Tötungen durch Macheten kam –  zeichnete Bundespräsident Joachim Gauck den Sänger der Kölner Band BAP im Schloss Bellevue für sein ehrenamtliches Engagement für ehemalige Kindersoldaten in Afrika, indem er ihm das Bundesverdienstkreuz ansteckte.

Durch seinen erlittenen Schlaganfall, platze schon einmal die vorgesehene Auszeichnung. Zu jetzigen Zeitpunkt wirkt Niedecken glücklicherweise wieder richtig fit und engagiert.

Der Kopf der Gruppe BAP schilderte seinen Besuch vor neun Jahren in Uganda und seine Arbeit als Sonderbotschafter der Hilfskampagne „Gemeinsam für Afrika“.

2008 gründete der Kölner Sänger unter anderem mit einem Freund das Projekt „Rebound“, das u.a. ehemaligen Kindersoldaten eine Ausbildung ermöglicht und psychologische Unterstützung bietet.

Er meinte, dass es schwer ist, immer die Schicksale der einzelnen Opfer über einen größeren Zeitpunkt zu verfolgen.

Wir sahen gemeinschaftlich einen Ausschnitt der Dokumentation seines Besuches in Afrika.

Dann kam eine Schülerdelegation der Neuköllner Regenbogenschule hinzu, die mit kleinen Stoffpuppen, überreicht an den Bundespräsidenten, Wolfgang Niedecken und an die Moderatorin Anne Will, diesen danken wollten.

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Clubkonzert von Finalstair im JWD Berlin – Spandau

Ich durfte zusammen mit den Fotografen Andreas Lemke  und  Andreas Weber fotografisch ein Clubkonzert der Gruppe Finalstair begleiten.

Dies fand im JWD Berlin Spandau statt, einem kleinen Club, der sich „little Pop & much Rock“ auf die Fahne geschrieben hat.

Zwei Stunden spielte die Band ihre Songs. In der klassischen Formation bilden die beiden Zwillinge Istvan (23, git + voc) und Denes (23, Bass) zusammen mit dem Schlagzeuger Felix (21) die Rockband finalstair. 

BildBildBildBild

Felix, der seit seinem 5. Lebensjahr an den Drums sitzt, erzielte letztes Jahr den 2. Platz der World Championships „Roland V-Drums“ in der Kategorie Newcomer.

Denes und Istvan begannen ihren musikalischen Weg mit 13 und absolvierten die Music Academy International in Nancy (Frankreich). Felix die Popakademie in Enschede (Niederlande), sowie ein einjähriges Profitraining an der privaten Hochschule Drumtrainer Berlin.

Alle drei sind Absolventen angesehener Musikhochschulen.

Alle Fotos unterliegen meinem Copyright, Tamara Bieber

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild