Tod auf dem Nil… OPEN AIR im Lakeside Burghotel

Bild

Am 22. Juni 2013 startet das bunt gemischtes Programm des beliebten Sommer Open Air Theaters im Lakeside Burghotel in Strausberg. Die Karten liegen schon bereit, der Sommer ist ja auch endlich da. Das Presseevent fand auf der Terrasse des Hotels statt, bei einem leckeren Brunch. Der Hauptdarsteller vieler Aufführungen Matti Wien kam in seiner neuesten Paraderolle „Meisterdetektiv Hercule Poirot“, zu sehen in dem Stück „Tod auf dem Nil“.
Aktuelles Programm 2013: 
22.06. Der Mörder ist immer der Gärtner 
29.06. Tod auf dem Nil (PREMIERE)
06.07. Inspektor Campbells letzter Fall 
13.07. Der Hund von Baskerville
20.07. Arsen und Spitzenhäubchen
27.07. Die Mausefalle
03.08. Der Mörder ist immer der Gärtner
10.08. Tod auf dem Nil
17.08. Arsen und Spitzenhäubchen
24.08. Die Mausefalle
31.08. Inspektor Campbells letzter Fall

Wie der noch tätige Hoteldirektor Horst Hampel, er wird ab nächsten Monat abgelöst von Marcell Kästner, uns informierte, gibt es nun im 10ten Jahr eine Zusammenarbeit mit dem Berliner Kriminaltheater, dazu äußerten sich mit weiteren Infos Theaterregisseur Wolfgang Rumpf und Cointendant Wolfgang Seppelt.

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Werbeanzeigen

Wolfgang Niedecken erhält das Bundesverdienstkreuz

Berlin –  Der Rockmusiker und Botschafter verschiedener Hilfsaktionen und Projekte Wolfgang Niedecken (61) hat am Donnerstag in Berlin den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

Bild

Nach einer Rede über die Verdienste des Kölner Sängers – in der auch die Sprache über die Gräueltaten von Opfern durch Kindersoldaten, Überfälle auf Dorfbewohner und deren Tötungen durch Macheten kam –  zeichnete Bundespräsident Joachim Gauck den Sänger der Kölner Band BAP im Schloss Bellevue für sein ehrenamtliches Engagement für ehemalige Kindersoldaten in Afrika, indem er ihm das Bundesverdienstkreuz ansteckte.

Durch seinen erlittenen Schlaganfall, platze schon einmal die vorgesehene Auszeichnung. Zu jetzigen Zeitpunkt wirkt Niedecken glücklicherweise wieder richtig fit und engagiert.

Der Kopf der Gruppe BAP schilderte seinen Besuch vor neun Jahren in Uganda und seine Arbeit als Sonderbotschafter der Hilfskampagne „Gemeinsam für Afrika“.

2008 gründete der Kölner Sänger unter anderem mit einem Freund das Projekt „Rebound“, das u.a. ehemaligen Kindersoldaten eine Ausbildung ermöglicht und psychologische Unterstützung bietet.

Er meinte, dass es schwer ist, immer die Schicksale der einzelnen Opfer über einen größeren Zeitpunkt zu verfolgen.

Wir sahen gemeinschaftlich einen Ausschnitt der Dokumentation seines Besuches in Afrika.

Dann kam eine Schülerdelegation der Neuköllner Regenbogenschule hinzu, die mit kleinen Stoffpuppen, überreicht an den Bundespräsidenten, Wolfgang Niedecken und an die Moderatorin Anne Will, diesen danken wollten.

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild